Feb 7, 2022

Strategien für Patientenbewertungen im Internet

dottoressa-visita-paziente-porge-foglio-bianco-per-recensione

Das Geheimrezept für positive Patientenbewertungen? Das verraten wir in diesem Artikel! 

Wissen Sie, worauf sich Patient:innen bei der Suche nach der passenden Ärztin oder dem geeigneten Arzt am meisten verlassen? Auf die altbewährte Mundpropaganda – einer von jameda durchgeführten Umfrage zufolge, ist dies bei 60 Prozent der Patient:innen der Fall. 

Wenn es um Patientenbewertungen geht, ist das Internet heutzutage ein beachtlicher Resonanzraum: Tausende von User lesen oder schreiben Bewertungen auf medizinischen Portalen oder Blogs – und das täglich. 

In diesem Blogartikel verraten wir Ihnen, nach welchen Kriterien Patient:innen einen Facharzt oder eine Fachärztin wie Sie beurteilen und wie Sie die richtigen Voraussetzungen schaffen, um hervorragende Bewertungen im Internet zu erhalten und Ihr Praxisimage im Internet langfristig positiv zu beeinflussen. 

Wie entstehen positive Bewertungen?

Die Kernfrage lautet: Woran orientieren sich Patient:innen, wenn sie die Leistung eines Arztes oder einer Ärztin bewerten? 

Die meisten Patient:innen haben vermutlich keinen medizinisch-wissenschaftlichen Hintergrund. Sprich, es fällt ihnen beim Verfassen einer Arztbewertung schwer, Sie aufgrund Ihrer beruflichen Qualifikation zu beurteilen. 

Worauf werden sie ihre Meinung nach einem Besuch in Ihrer Praxis nun stützen?  Ganz klar: auf eine Reihe von Faktoren, die Ihre Patient:innen als das angebotene Serviceniveau wahrnehmen. 

Daher ist es notwendig, dass Sie sich auf die effektiven Beurteilungskriterien Ihrer Patient:innen fokussieren: "äußere Signale", Professionalität, Empathie und Aufmerksamkeit für ihre Bedürfnisse. 

So erhalten Sie positive Patientenbewertungen

Sie fragen sich, wie Sie Ihre Patient:innen von sich und Ihrer Praxis überzeugen können? 

 Wir verraten Ihnen vier grundlegende Strategien, um einen positiven Eindruck zu hinterlassen und gute Bewertungen zu erhalten: 

1. Das Erscheinungsbild Ihrer Arztpraxis

Ihre Patient:innen verfügen nicht über die Fähigkeit, Sie als Facharzt oder Fachärztin vollständig einschätzen zu können – besonders in medizinischer Hinsicht. 

Einige optische Signale werden Ihren Patient:innen hingegen sofort auffallen: 

  • Angenehm und sorgfältig eingerichtete Räumlichkeiten
  • Saubere und funktionsfähige Toiletten 
  • Komfortable Wartezimmer und -bereiche 
  • Zuverlässiges WLAN während ihres Aufenthaltes  

Denken Sie immer daran: Eine gepflegte Arztpraxis vermittelt sofort Professionalität und Sorgfalt und ist das Erste, was neuen Patient:innen ins Auge sticht – und was sie in Patientenbewertungen gerne bewerten. 

2.Die zwischenmenschliche Komponente

Was alle Patient:innen gemeinsam haben?  Sie wünschen sich einen Arzt oder eine Ärztin, der/die offen, freundlich und gut gelaunt ist. Gleichzeitig bewerten sie eine klare und einfache Kommunikation als sehr positiv. 

Bei einem kurzen Blick auf die Bewertungsseite eines medizinischen Portals (z.B. jameda) ist sofort zu erkennen: Ärzte und Ärztinnen, die großen Wert auf den kommunikativen und menschlichen Aspekt legen, werden mit den besten Patientenbewertungen belohnt. 

Unser Tipp: Seien Sie nicht nur in Ihrer Praxis aktiv, sondern zeigen Sie Ihre Kommunikationsfähigkeit auch online – indem Sie auf Online-Bewertungen von Patient:innen reagieren oder deren Fragen in Blogs beantworten. 

3. Zeit und Verständnis für Ihre Patient:innen

Beschränken Sie sich bei Ihren Untersuchungen nicht nur darauf, die Probleme Ihrer Patient:innen zu behandeln. Nehmen Sie sich Zeit für ausführliche Erklärungen – ärztliche Untersuchungen und Diagnosen sind für Ihre Patient:innen oftmals schwer verständlich. Stellen Sie viele Fragen und nehmen Sie Ihren Patient:innen dadurch ggf. ihre Ängste und Zweifel. 

Sie stellen fest, dass mehrere Patient:innen in Zusammenhang mit bestimmten Therapien dieselben Bedenken oder Herausforderungen haben?  Schreiben Sie darüber einen kleinen Leitfaden mit nützlichen Hinweisen und Vorschlägen und stellen Sie ihn online und in Ihrer Praxis zur Verfügung.  Sie werden sehen: Es ist eine tolle Gelegenheit, Ihre Patient:innen zu begeistern. 

4. Die Organisation und Effizienz Ihrer Abläufe

Ein weiteres Merkmal, das in Patientenbewertungen immer wieder erwähnt wird: der Organisationsgrad einer Praxis. 

Ist der Arzt oder Ärztin pünktlich? Werden Terminänderungen rechtzeitig mitgeteilt? Ist die Arztpraxis telefonisch gut erreichbar? Ist es möglich, Termine online zu buchen? 

Für all diese Fragen gibt es eine Lösung: die jameda Premium-Pakete. 

  • Termin-Management: Effizientere Praxisabläufe machen nicht nur Ihre Patient:innen glücklicher, sondern auch Ihr Team. Anamnesebogen vorab zuschicken, Terminverzögerungen kommunizieren oder Serientermine einstellen – die Entlastung Ihrer Mitarbeiter:innen ist sofort spürbar. Die einfache Terminverwaltung erspart ihnen wertvolle Zeit, die sie sich für das nehmen können, was wirklich zählt: Ihre Patient:innen. 
  • Online-Terminbuchung: Patient:innen haben rund um die Uhr die Möglichkeit im Online-Terminkalender auf jameda oder direkt auf Ihrer Praxis-Website einen Termin zu vereinbaren. 
  • Automatische Erinnerung per SMS oder E-Mail: Patient:innen können an bevorstehende Termine erinnert oder über Terminänderungen informiert werden und freiwerdende Termine werden automatisch in Ihrem Kalender freigegeben. Mit der praktischen Recall-Funktion erinnern Sie Ihre Patient:innen per SMS oder E-Mail automatisch daran, ihren nächsten Vorsorgetermin zu vereinbaren. 

Sie sind bereit mehr positive Patientenbewertungen zu generieren? Mit den digitalen Services von jameda stärken Sie die Beziehung zu Ihren Patient:innen und optimieren merklich die Prozesse in Ihrer Praxis. 

Beratungstermin buchen